Xbox Elite Wireless Controller getestet

0

Mit dem Elite Wireless Controller bringt Microsoft ein überarbeitetes Modes seines Xbox-Controllers auf den Markt. Der Controller ist mit dem PC kompatibel und verfügt über einen Kopfhörerausgang. Außerdem lässt er sich in Sachen Hard- und Software relativ frei konfigurieren.

Bald erscheint auch hier bei uns der heiß ersehnte Elite Controller für Microsofts Konsole Nr.1. Sowohl als Bundle auch als einzeln erhältlich. Der wohl für rund 150€ teure Controller bringt einige sehr schöne Features mit sich. So lassen sich z.B. diverse Tasten einfach austauschen. Womit für jede Spielsession der Controller neu zusammengestellt und speziell dafür optimiert werden kann. Vorallem bei Ego-Shootern oder Rollenspiele können so verschieden Aktionen auf spezielle Tasten „gelegt“ werden.

xbox-one-elite-controller_bag
xbox-one-elite-controller_bag

Für 150€ kann man viel erwarten. So lässt es sich Microsoft natürlich nicht nehmen den Controller schön einzupacken. Der Elite kommt in einer recht schicken schwarzen Hardcover-Tasche daher. Darin liegen auch die zwei austauschbaren D-Pads für den Controller. Der eine ist mehr eckig wie beim Standart-Controller. Der andere ist nach allen Seiten sehr geschwungen, womit er auch für FIFA16-Spieler interessant wird da er schnellere und präzisere ausführbare Kombos erlaubt. Zudem befinden sich noch vier formschöne, schaltwippenähnliche Metallbügel im Case. Diese können an der Rückseite des Controllers genau wie die D-Pads durch einfache Magnet-Fixierung angeheftet werden.Zwei Trigger-Locktasten sorgen dafür die Empfindlichkeit und Tiefe der Schultertasten zu konfigurieren, um beispielsweise bei Shootergames weniger Zeit beim Drücken der Schusstasten zu haben.Für den Gebrauch am PC stellt Microsoft eine eigens dafür entwickelte App für Windows 10 zur Verfügung. Damit können dann auch alle Eingabewünsche festgelegt werden.

Fazit: Xbox Elite Wireless Controller

XboxEliteControllerFront
XboxEliteControllerFront

Der neue Elite Controller bringt tatsächlich eine Verbesserung zu dem regulären Xbox One Gamepad mit sich. Trotz gleicher Größe liegt er ein klein wenig besser in der Hand und kann zudem noch auf vielfache Weise konfiguriert werden. Spielszenarien wie Waffenwechsel im Shootergame, manuelle Schalten im Rennspiel oder Navigieren im Flugsimulator können somit schneller vollzogen werden. Die vier Schalthebel auf der Unterseite bieten auf jeden Fall einen ernormen Mehrwert an Spielfreude. Der hohe Preis schreckt viele allerdings ab und lässt einige erst mal reichlich überlegen ob es das wert ist. Auf jeden Fall ein gelunger Controller für Xbox-Begeisterte.

 

Update:

Xbox One Elite Bundle vorbestellen

Xbox One Elite Controller vorbestellen


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*