Apple TV 4 überrascht mit starker Hardware

0
Apple TV
Apple TV

Das neue Apple TV 4 ist verfügbar: mit App-Store, Sprachsteuerung Siri und einigen weiteren neuen Features.

Apple hat mit dem Verkauf des Apple TV der vierten Generation begonnen und bietet das Gerät ab rund 180 Euro in der 32-GByte-Variante an. Auch ein großes Zubehörsortiment steht bereit, das teilweise mit hohen Preisen überrascht.

Neues tvOS9 und überarbeitete Fernbedienung

Der Startbildschirm des neuen TVOS 9.1, das auf iOS 9 basiert, ähnelt vom Prinzip her dem des vorigen Apple TV. Apple hat das Betriebssystem allerdings neu programmiert, was in einigen neuen Funktionen der Oberfläche resultiert. Das sind häufig nur Kleinigkeiten, die aber praktisch sind: So lassen sich jetzt beispielsweise Apps nicht mehr nur im unteren Bereich der Anwendungsübersicht durch langen Druck auf das Touchpad neu sortieren, sondern auch in den oberen fünf Slots. Hier können die am häufigsten verwendeten Apps untergebracht werden, auf die der Nutzer schnellen Zugriff wünscht. Bei manchen Anwendungen wie iTunes oder Netflix werden zudem Inhaltsvorschläge angezeigt, wenn die App in der oberen Leiste der Übersicht abgelegt ist.

Die neu gestaltete Fernbedienung ist nur unwesentlich länger als die des Apple TV 3, allerdings gut 8 mm breiter. Die Bedienungselemente unterscheiden sich merklich von denen des Vorgängers: Statt eines Vier-Wege-Steuerrings mit Taste in der Mitte hat die neue Fernbedienung ein Touchpad mit Klickfunktion. Darüber lässt sich das Apple TV je nach Anwendungsszenario entweder durch Wischgesten bedienen oder über Tipp-Eingaben in den vier Himmelsrichtungen – wie bei der alten Fernbedienung.

Neues Design des Apple TV 4

Am Design hat Apple verglichen mit dem Vorgänger nichts geändert: Das vierte Apple TV ist ein kleiner, schwarzer Kasten, die Ecken sind abgerundet. Auch die Grundmaße sind mit 98,3 x 98,3 mm gleich geblieben, lediglich die Höhe ist von 22,1 auf 34,8 mm gestiegen. Die Anschlüsse befinden sich weiterhin auf der Rückseite: Unverändert sind der Strom- und HDMI-Anschluss sowie die Ethernet-Buchse, verändert hat Apple aber die USB-Schnittstelle für Wartungsarbeiten und die Micro-USB-Buchse gegen einen USB-Typ-C-Anschluss getauscht.

Wer das neue Apple TV wie den Vorgänger über ein optisches Audiokabel an einen Audio-Receiver anschließen will, der wird keinen passenden Anschluss mehr finden: Apple hat ihn nicht mehr eingebaut. Wer dennoch Ton über eine Surround-Anlage hören möchte, muss das HDMI-Signal durchschleifen – Besitzer älterer Anlagen könnten hier Probleme bekommen.

Starke Hardware im Inneren des Winzlings

Verglichen zum Vorgänger hat Apple bei der Hardware das neue Apple TV stark aufgewertet. Im Inneren arbeitet jetzt ein A8-Chip mit zwei Kernen, der auch in den iPhones der 6er-Serie verwendet wird. Die Grafikeinheit ist eine PowerVR GX6450. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher misst wahlweise 32 oder 64 GByte. Der interne Speicher ist damit erstmals von nennenswerter Größe, da das vierte Apple TV das erste ist, bei dem Nutzer offiziell Zugriff auf den App Store haben.

Apple TV 4: Preis und Verfügbarkeit

Bei der Vorstellung von Apple TV 4 hatte der Hersteller keine Angaben zum Preis seiner Streaming-Box für deutsche Käufer gemacht. Doch mittlerweile ist kleine Box im Apple-Online-Store angekommen. Der Hersteller verlangt 179 Euro für das Modell mit 32 Gigabyte Speicher. Die Ausführung mit 64 Gigabyte kostet satte 229 Euro. Apple verspricht eine Lieferung binnen einer Woche. Ein HDMI-Kabel zum Anschluss an den Fernseher legt Apple nicht bei.

Quelle:Golem, Computerbild

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*